Ungefragte Ratschläge in mein Gesicht

Ungefragte Ratschläge in mein Gesicht

Seit ich Mutter bin, bin ich ein Allgemeingut. Seitdem richten nämlich so viele Menschen über mich und drücken mir ihre Meinung ungefragt ins Gesicht, dass ich irgendwann aufgehört habe sie zu zählen. Merken kann ich sie mir eh nicht, da ich viele davon überhaupt nicht kenne. Seitdem ich Mutter bin, bekomme ich ungefragte Ratschläge en Masse. Jeder einzelne davon fühlt sich an, wie ein Schlag in mein müdes Gesicht. Gerade zu Beginn meines Mama-Daseins haben sie mich verunsichert. Heute kann ich oft – aber längst nicht immer – darüber schmunzeln und den Kopf in dem Wissen schütteln, dass ich es besser weiß.
(mehr …)

Stillen? Nichts schwerer als das!

Stillen? Nichts schwerer als das!

Vor einiger Zeit habe ich gelesen, dass Adele sich bei einem Konzert negativ zur Stillkampagne von Jamie Oliver geäußert und ihn mit einem inbrünstigen „Go fuck yourself!“ bedacht hat. Letzterer wurde zum fünften Mal Vater und erklärte in einem Radiointerview, dass alle Mütter stillen sollten. Adele – selbst Mutter eines Sohnes – hatte anscheinend mit Stillproblemen zu kämpfen. So war es auch bei mir. Mein Weg zum letztlichen Stillerfolg war lang und führte über zahlreiche spitze Steine und Bäche aus Tränen. (mehr …)

Wenn Mama unsicher ist

Wenn Mama unsicher ist

Schon innerhalb meiner Schwangerschaft habe ich schnell den Eindruck bekommen, dass die Grenzen zwischen richtig und falsch sehr dünn und durchlässig sind, wenn es um Kinder geht. Was die Einen für richtig halten, wird von den Anderen leicht und kämpferisch zerrissen. Da heißt es bspw. natürliche Geburt vs. Kaiserschnitt, Stillen vs. Fläschchen, Impfen vs. nicht und in gar keinem Fall impfen, Latexschnuller vs. Silikonschnuller und so weiter und so fort. Je nachdem welches dieser oder der zahlreichen anderen Themen angekratzt wird, beginnt der Diskurs. Da prallen Meinungen und Überzeugen aufeinander, werden Studien und Artikel zitiert und es wird mit gefährlichem Halbwissen geglänzt. Mich macht das seit jeher verrückt und ja, es macht mich auch unsicher. Zu vielen dieser Themen habe ich eine klare Meinung und trotzdem immer einen gewissen Respekt davor der kleinen Rakete etwas wohlgemeint zuzumuten und ihm damit irgendwelche Langzeitschäden zu bescheren.

(mehr …)

Unser sanfter Weg zum erfolgreichen Abendritual

Unser sanfter Weg zum erfolgreichen Abendritual

Schon vor meiner Schwangerschaft habe ich erkannt, dass das Schlafen und Einschlafen von Babys, Kleinkindern und größeren Kindern bei allen befreundeten Eltern große Themen sind. Ich wurde ebenso Zeugin von verschiedenen Abendritualen, wie von Holzhammermethoden und überforderten Eltern. Letztere wunderten sich ob der Einschlafprobleme Ihres Kindes, unternahmen jedoch auch wenig, um dem kleinen Wesen Hilfestellungen zu geben. Schon damals wusste ich, dass es in unserem Zuhause ein liebevolles Abendritual geben wird. Wir sind einen sanften und deshalb längeren Weg gegangen, ernten dafür nun aber jeden Abend fleißig süße Freizeitfrüchte.

(mehr …)