Unser Butterplätzchen-Rezept – schnell, einfach und lecker

Unser Butterplätzchen-Rezept – schnell, einfach und lecker

Pünktlich zum dritten Advent laden wir euch in unsere Küche ein und zeigen euch unser Butterplätzchen-Rezept. Wie bei allen anderen Rezepten gibt es auch für Butterplätzchen die unterschiedlichsten Rezepte. Die Einen backen sie so und Andere verwenden beispielsweise eine geheime Zutat für den Teig. Unser Butterplätzchen-Rezept geht ganz schnell und ist wirklich einfach und genau deshalb ist es für das Backen mit einem Kleinkind mehr als nur geeignet. Außerdem hat man die nötigen Zutaten meistens eh bereits zu Hause, sodass man sofort losbacken kann, wenn es einen überkommt oder man das schlechte Wetter mit dem Kleinkind zu Hause aussitzen will. Und am allerallerwichtigsten ist natürlich auch, dass sie so lecker sind, das sie meistens gar nicht lange in den Plätzchendosen bleiben dürfen.

(mehr …)

Unsere Lieblingsbücher von Tanja Jacobs und Susanne Weber

Unsere Lieblingsbücher von Tanja Jacobs und Susanne Weber

Affiliate-Links | Bevor ich die kleine Rakete auf diese Welt katapultierte, verschlang ich ein Buch nach dem anderen. Mittlerweile habe ich, wie ihr euch sicher vorstellen könnt, kaum noch Zeit zum Lesen von Erwachsenenliteratur. Dafür lege ich heute schauspielerische Höchstleistungen auf das Kinderzimmer-Parkett, während ich der kleinen Rakete mit verstellter Stimme vorlese. Bücher anschauen, vorlesen und erklären gehört zu unseren alltäglichen Ritualen. Und ich liebe, liebe, liebe es, dass unser Sohn seine Bücher liebt. Mittlerweile erwische ich ihn sogar oft dabei, wie er mit einem Buch auf dem Schoß in seinem Zimmer sitzt und die Bilder in sich aufsaugt. Hier ist kein Mutterschaftstest nötig. Und weil wir so viel Freude an Kinderbüchern haben, haben wir eine ganze Menge davon. Deshalb macht es Sinn euch immer wieder mal einen Blick in unser stetig wachsendes Bücherregal zu schenken. Heute zeige ich euch unsere heißgeliebten Lieblingsbücher von Tanja Jacobs und Susanne Weber. (mehr …)

Ein Papageienkuchen zum Geburtstag

Ein Papageienkuchen zum Geburtstag

Ich erinnere mich noch daran, wie ich vor ca. einem halben Jahr meinen ersten Kuchen für ein Fest in der Kinderkrippe der kleinen Rakete gebacken habe. Ich hatte einen langen Arbeitstag hinter mir und habe ich mich abends in die Küche gestellt, um einen zuckerarmen Apfelkuchen zu backen. Meine Güte war ich stolz auf mein Werk. Der Kuchen sah super aus und roch so gut nach den 10 verbackenen Äpfeln! Doch die Realität holte mich am nächsten Tag ein.

Mein Kuchen war der einzige des gesamten Kuchenbuffets, der gesund aussah und keinen Schnickschnack hatte. Er hatte weder Zuckeraugen, noch eine Smartie-Dekoration und schon gar keinen Zuckerguss. Leider war er auch der einzige Kuchen, der keine Abnehmer fand. Alle Kinder, die kleine Rakete eingeschlossen, stürzten sich auf die kribbelbunten und mehr oder weniger liebevoll verzierten und zuckersüßen Köstlichkeiten. Daneben wirkte der Apfelkuchen wie der gesunde, aber traurige kleine Bruder der anderen Backwerke, den einfach niemand beachtete. Tatsächlich wurde er überhaupt erst angeschnitten als der Raketenpapa vorbeischaute und sich gleich zwei Stück auf den Teller lud. Seitdem verziere ich was das Zeug hält und backe die buntesten Abscheulichkeiten, wenn mal wieder ein Fest oder ein Elternnachmittag ansteht. Zu Ehren des zweiten Geburtstags der kleinen Rakete habe ich dieses Mal einen Papageienkuchen und damit ein Erinnerungsstück aus der eigenen Kindheit gebacken. Bunter geht es nun wirklich nicht.

(mehr …)

Unser selbstgebastelter Adventskalender inklusive Anleitung

Unser selbstgebastelter Adventskalender inklusive Anleitung

Seit ich Mutter bin, bestaune ich oft selbstgebastelte Mobiles, selbstgenähte Kindersachen, selbst hergestelltes Spielzeug oder eigens gemalte Bilder an den Kinderzimmerwänden. Gerade im sehr anstrengenden ersten Jahr mit der kleinen Rakete wäre ich nie auf die Idee gekommen selbst etwas anzufertigen. Mir fehlte damals die Zeit und ehrlichgesagt bin ich diesbezüglich auch etwas talentfrei. Nähen wollte ich in meiner Elternzeit lernen (Bitte hier laut lachen.), Zeichnen konnte ich tatsächlich noch nie gut und das Bauen von Dingen überlasse ich lieber dem Raketenpapa. Ich bin ein ungeduldiger Mensch und was das Basteln angeht leider nur semikreativ. So lange es eine Anleitung gibt, bekomme ich es schon irgendwie hin. Aber selbst etwas zu entwerfen oder eine Idee zu entwickeln fällt mir schwer.

Umso schöner war es, dass unsere Lieblingsnachbarin mir den Adventskalender gezeigt hat, den sie wiederum mit viel Liebe für ihren Sohn gebastelt hat. Glücklicherweise hat sie mir sogar zwei Ansichtsexemplare geliehen, sodass ich damit meine dringend benötigte Anleitung hatte. In diesem Beitrag zeige ich euch unseren Adventskalender und stelle euch eine Anleitung zur Verfügung, falls ihr ihn ebenfalls nachbasteln möchtet.

(mehr …)

Was befindet sich in unserem Adventskalender?

Was befindet sich in unserem Adventskalender?

Adventskalender-Ideen für ein Kleinkind

Affiliate-Links | Im vergangenen Jahr haben wir der kleinen Rakete keinen Adventskalender besorgt. Ich war damals der Meinung, dass ein einjähriges Kind erstens nicht versteht, was ein Adventskalender ist und zweitens hätte ich keine 24 Kleinigkeiten zusammengebracht, die für ein so kleines Kind Sinn machen. Tatsächlich hatte ich auch dieses Jahr Schwierigkeiten bei der Suche nach Ideen für kleine und sinnvolle Geschenke. Dass wir ihm nicht so viel Schokolade in den kleinen Rachen werfen möchten, hat es zusätzlich erschwert. Und doch habe ich es letztlich geschafft unseren Kalender zu füllen. Was genau ich besorgt habe, möchte ich innerhalb dieses Beitrags mit euch teilen.

(mehr …)

Die Top 5 Gute-Nacht-Geschichten für Kleinkinder

Die Top 5 Gute-Nacht-Geschichten für Kleinkinder

Affiliate-Links | Bevor die kleine Rakete unser Leben bereicherte las ich viele, viele Bücher. Ich verschlang ganze Romane an einem Tag, las Nächte durch und liebte es mich in fremde Welten zu begeben und anderen Leben, Schicksalen, Fehlern und Lieben beizuwohnen. Wann immer ich auch nur in der Nähe einer Buchhandlung war, begann meine EC-Karte zu glühen. Heute glüht sie noch immer. Nur kaufe und lese ich heute maßgeblich Kinderbücher. Für alles andere fehlt mir (noch) die Zeit.

(mehr …)